Heute sprechen wir darüber, wie Deine Körperhaltung bei einer Präsentation Einfluss auf Deine professionelle Wirkung hat.

Du weisst, dass mein Steckenpferd die Dienstleistungs-Unternehmen sind. Und hier kommt es nicht selten vor, dass wir als Vertreter des Unternehmens auch mal vorne stehen. Eine Präsentation halten oder einen richtigen Vortrag. Eines meiner beruflichen Standbeine ist das sog. Speaking. In dem ich als Vortragsrednerin auf Kongressen oder Kundenveranstaltungen einen Impulsvortrag oder eine Keynote halte.

Hier gibt es viele Fettnäpfchen, die ich in den letzten Jahren bei meinen Kunden beobachtet habe und in diesem Podcast gerne erzählen möchte, damit Du daraus lernen kannst.

Denn diese vermeintlichen Kleinigkeiten bewirken, dass Du anders wahrgenommen wirst. Dass Deine Glaubwürdigkeit schrumpft und Zweifel im Kopf der Zuhörer entstehen, ob Du denn wirklich der Richtige zu dem Thema bist.

Wir sprechen hier von Einflussfaktoren, die den Autopiloten im Unterbewusstsein Deiner Zielgruppe triggern, darüber haben wir hier schon mal gesprochen.

 

Sprechen wir über die Körperhaltungen

 

Deine Körpersprache kann Deinen Inhalt unterstützen oder einfach nur ins Lächerliche ziehen. Sprechen wir über ganz konkrete Körperhaltungen.

1. Der Fußballer

Elfmeter,  ein Teil der Mannschaft steht vorm Tor. Was wir in dieser Situation oft beobachten, ist die Schutzhaltung der Herren. Die Hände verschränkt vorm Gemächt, damit im Falle des Falles die Familienplanung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. In dieser Situation völlig ok. Doch was soll das auf der Bühne?

Klar ist die Situation für den einen oder anderen nicht angenehmen, von so vielen Menschen angestarrt zu werden und vermeidlich auch bewertet zu werden. Doch keiner wird mit einem Ball auf Dich zielen, also lass die Hände nicht dort verweilen, es wirkt unsicher und nach einer Abwehrhaltung. Das spricht das Publikum weniger an.

 

2. Der italienische Pizzabäcker

Schon mal einen passionierten Italiener beobachtet, wie er den Teig in die Luft wirft und kunstvoll mit den Händen balanciert, damit aus dem Teigklumpen ein hauchdünner Pizzaboden wird? Großartiges Schauspiel. Anders sieht das aus, wenn die Handbewegungen gemacht werden ohne dass dabei ein Pizzateig durch die Gegend fliegt. Es wirkt völlig übertrieben, aufgesetzt und es nervt nach dem ersten mal einfach nur noch.

 

3. Der Handpuppenspieler

Es scheint, als würde er komplett festgewachsen zu sein. Die ganze Arbeit in den Armen geht ausschließlich vom Elllenbogengelenk aus.

Das wirkt mechanisch und wenig inspirierend und bei einigen habe ich das Gefühl, dass sie wie ein ertrinkender Fisch einfach vor sich her rudern.

 

Also ein Sprecher hat per se einen Bonus als Experte, wenn er vorne auf der Bühne steht. Doch diesen Status kannst Du mit solchen falsch antrainierten Dingen schnell untergraben.

Der Profi weiss, dass die Handhaltung das Gesagte unterstützen soll, nicht davon ablenken. Es gibt immer noch Trainer, die sagen Dir, halte Deine Arme IMMER zwischen Hüfte und Brustbereich. Das ist völliger Blödsinn. Dadurch erzeugst du eine andauernde Spannung im Körper, die Deine Performance beeinträchtigt.

Wenn ich meine Coaching Klienten auf Ihre Auftritte vorbereite, dann starten wir vorm Spiegel.

 

Selbstwahrnehmung trainieren

Sie laufen von einer Seite ein und stellen sich dann vor den Spiegel, als wäre es die Ausgangsposition mitten auf der Bühne. Und lassen die Arme erstmal neben dem Körper baumeln. Ich bitte sie, während des ersten Durchlaufs die Arme überhaupt nicht zu bewegen. Das ist erstmal ein Akt und spannend, wie schnell wir dazu neigen, die Arme mitzunehmen. Doch wenn das aus dem Kopf raus ist, dass ich die Arme mitnehmen muss, dann wird es spannend. Beim nächsten Durchlauf soll mein Klient auf den Impuls achten. Denn hast du etwas Wichtiges zu sagen, das Betonung erfordert, wird Dir Dein Unterbewusstsein das vermitteln, Dein Arm zuckt unvermittelt mit. Folge dem Impuls. So wirst Du mit der Übung feststellen, dass Du die Arme nur noch gebrauchst, wenn es notwendig ist und es so viel mehr Wirkung zeigt und provoziert als vorher. Es wirkt nicht mehr einstudiert und deplatziert, sondern es wirkt stimmig, professionell und öffnet den Geist Deines Zuhörers, das Gesagte als Impulse aufzunehmen.

 

Doch nicht nur Deine Hand- und Armbewegung spielt eine Rolle. Deine komplette Körperhaltung ist wichtig. Dabei spielt die Körperspannung eine wesentliche Rolle. Viele Menschen sind wegen der Stresssituation einfach nur verspannt und das beeinträchtigt sie immens. Ich bin ehrlich, das war mir gar nicht so bewusst, bevor ich am Lee Strassberg Institute in New York und L.A. Unterricht genommen habe, um von den besten Schauspieltrainern der Welt darin unterrichtet zu werden, meine Bühnenperformance zu verbessern. Wie wir mit der unnötigen Körperspannung umgehen, war dabei ein wesentlicher Part. Wenn Dich interessiert, wie Du damit umgehst, dann lade ich Dich in den Mitgliederbereich ein. In einem Video habe ich Dir hier eine Anleitung vorbereitet.

Den Link zum kostenfreien Anmelden auf Image-Sells-expert findest Du hier.

Teile Deine Erfahrungen gerne mit uns in der geschlossenen Facebook Gruppe. Den Link haben wir Dir in den Show Notes hinterlegt.

Wenn Du disese Show bewerten willst, dann klick einfach diesen Link. Über Deine Meinung würden wir uns sehr freuen. Danke schon mal für Deine Zeit!

Du willst mehr Wissen über Marken-Entwicklung ? Komm auch gerne hier vorbei

 

 

 

 

Wenn Du keine Folge verpassen willst, dann abonniere den Podcast direkt im iTunes Store oder in Deiner Android-App.

Newsletter: Erhalte die Tools und das Wissen, ein Image aufzubauen, das Akquise und Vertrieb ersetzt. Lerne von den großen Marken.

 

charmante Grüße

Carmen

PS: und denke immer daran, Marken verkaufen über ihr Image – wie steht es um das Image Deiner Firma?


Wir freuen uns über einen Kommentar

Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht